Barbara Birk

Unheimlich – Ursprünglich – Unglaublich – unsere Moore im Allgäu
Bei der täglichen Arbeit auf unserem Bioland-Betrieb bleibt die Begegnung mit Pflanzen nicht aus. Aus großem Interesse für die heimischen Wildkräuter, deren Heilwirkung und Anwendung, machte ich die Ausbildung zur Allgäuer Wildkräuterführerin. Von unseren Wiesen ernten wir das Futter für unsere Tiere. Als Arche-Hof leisten wir aktive Erhaltungsarbeit für heimische vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen (z.B. das Original Allgäuer Braunvieh), deren Produkte ab Hof vermarktet werden. Für einen Teil unserer Einstreu verwenden wir die Mahd unserer Streuwiesen. Diese unter Vertragsnaturschutz stehenden Flächen werden mühevoll einmal im Jahr gemäht. Wie entstehen diese bewirtschafteten Niedermoore und warum sind sie so besonders schützenswert? Was ist der Unterschied zu einem Hochmoor? Antworten habe ich bei der Ausbildung zur Allgäuer Moor- Erlebnisführerin bekommen. Lassen Sie sich anstecken von meiner Begeisterung für diese fast vergessene Kulturlandschaft. Als qualifizierte Erlebnisbäuerin möchte ich nicht nur Kindern spielerisch beibringen, wie heimische Lebensmittel entstehen.

Telefon: 08378- 93 26 69
E –Mail: archehof@bio-birk.de
Internet: www.bio-birk.de

Tipp des Monats