Pfronten

Selbst erleben - erfahren - entdecken. Unter diesem Motto könnte der Moorpfad Pfronten stehen, denn hier gilt es Pflanzenrätsel zu lösen, Blumen zu bestimmen, die Besucher können sich im Torfstechen üben und der spannenden Frage nachgehen, ob Pfronten überschwemmt wird oder nicht. Sie treffen dabei auf allerlei rätselhaftes Getier und die ein oder andere Geschichte aus früheren Zeiten.

 

 

Der Höhen- und Luftkurort Pfronten bietet sage und schreibe so viele Spielplätze wie er Ortsteile hat - nämlich 13 Stück.

Moorbahnhof Pfronten-Weißbach

Der Moorbahnhof Pfronten-Weißbach liegt an der großen Runde des Moorpfads Pfronten. Hier erfahren Besucher allerhand Kurioses über die Bauern und Mächler aus dem Ort.

Moorpfad Pfronten

In einem mystischen Moorwäldchen wartet am Waldrand eine Plattform, dort präsentieren sich die schönsten Moorpflanzen lyrisch und rätselhaft. Ein Bohlensteg über nasse Streuwiesen führt auf den Wirtschaftsweg. Weiter geht es nach links, kurz darauf macht der Weg einen Abstecher zum Infopunkt „Torfstechen“. Zurück auf dem Pfad zeigt sich die Farbenpracht der Wiesen,
bevor leuchtende Edelsteine den Weg kreuzen. Am Aussichtsturm geht es entweder geradeaus weiter zu den Verwandlungskünstlern Richtung Rehbichl.

Der Moorpfad Pfronten ist hier im Detail beschrieben.

Moorerlebnisführerin Ulrike Aicher

Irrlichter, Mooskatzen und wilde Fräulein – Magische Sagen im Allgäu
Allgäuer Sagenerzählerin mit Herzblut bin ich im Zuge einer Ausbildung zur Kulturführerin geworden. Da ist es zu den Pflanzen und zum Moor nicht weit. Den Kontakt zu Ulrike Aicher finden Sie hier.

Moorerlebnisführerinnen Stroibaföhla

Über Stock und über Stein hinein ins Moor
Ihr wollt draußen auch mal die Schaufel in die Hand nehmen oder Streue zusammenrechen? Dann seid ihr bei uns genau richtig! Wir nehmen Schulklassen und Kindergartengruppen mit in unsere Allgäuer Kulturlandschaft, um diese zu erhalten und zu pflegen. Den Kontakt zu Rosi Engelmann, Manuela Vogel und Christl Wildner finden Sie hier.

Moorerlebnisführerin Berta Morisse

Auf einer mystischen Reise lassen wir die Seele baumeln!
Ich möchte Sie aus Ihrem Alltag in eine Oase entführen, die gar nicht weit weg ist von Ihrem Zuhause. Neugierig? In diesem besonderen Lebensraum Moor lassen wir die Seele baumeln. Auf ganz besondere Art und Weise erleben wir das Moor mit all seinen Geheimnissen bei Vollmond. Ruhe und Stille bringen uns zurück zu unserem Ursprung. Mit Körper, Geist und Seele begeben wir auf eine mystische Reise. Gerade in Vollmondnächten zeigt sich das Moor von seiner magischen Seite. Den Kontakt zu Berta Morisse finden Sie hier.

Moorerlebnisführerin Gertraud Randel

Moore und ihre Geschichte - Erfahren Sie, wie alles begann
Sie sind neugierig und wollen wissen, wie Moore entstanden sind und warum sie für uns heute von so großer Bedeutung sind? Dann machen Sie sich mit mir auf den Weg! Den Kontakt zu Gertraud Randel finden Sie hier.

Tipp des Monats